AllMyMusic MP3 Player und Organizer

    winisoft

AllMyMusic MP3 hören und verwalten



MySQL Datenbank

Allgemein

Die MySQL Datenbank beansprucht etwas weniger Platz auf Ihrer Festplatte. Auf Linux basierten NAS ist MySql möglicherweise schon vorhanden. Dann wäre es doch praktisch, wenn der NAS nicht nur die MP3 Dateien sondern auch die Datenbank verwaltet?

MySQL unter Windows

Notieren Sie den Benutzernamen und das Passwort, welches Sie währen der Installation definieren. Diese Daten werden in AllMyMusic benötigt, um eine Datenbank zu erstellen.

MySQL unter Linux

Weil AllMyMusic nur auf einem Windows Betriebssystem läuft, bedeutet das, dass Sie eine Verbindung zu einem anderen Computer bzw. NAS herstellen möchten. Sollte dies nicht auf anhieb gelingen gibt es Hilfe im Internet. Suchen Sie nach "MySQL Linux". Ich habe AllMyMusic mit Open Suse Linux Version 11.3 und MySQL Community Server Version 5.1.46 getestet.

Im Folgenden ein paar Tips von mir.
Der AllMyMusic Computer hat in diesem Fallbeispiel die IP Adresse 192.168.1.20 und den Computernamen PC01.
Der Linux Computer bzw. der NAS hat die Adresse 192.168.1.50 und den Namen NAS01.

TCP/IP Adressen und Hostnamen

Damit Sie in beiden Computern den Computernamen und nicht die TCP/IP Adresse verwenden können, besteht die Möglichkeit die HOSTS Datei zu ändern. Auf dem "AllMyMusic" Computer PC01:
Datei C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts (die Datei hat keine Endung wie .txt)
Fügen Sie die folgende Zeile ein:
192.168.1.50 NAS01

Auf dem Linux Computer NAS01:
Datei /etc/hosts
Fügen Sie die folgende Zeile ein:
192.168.1.20 PC01

Testen Sie den Netzwerkverkehr. Auf dem AllMyMusic Computer PC01 öffnen Sie eine Eingabeaufforderung (Command Prompt) und geben den folgenden Befehl ein. ping NAS01

TCP/IP Port und Firewall

MySQL verwendet normalerweise die Port Nummer 3306. Daher sollte dieser Port nicht von eine Firewall auf PC01 oder NAS01 blockiert werden. Falls doch, definieren Sie eine Ausnahmeregel für diesen Port.
Ggf. werde ich AllMyMusic so anpassen, dass man die Portnummer einstellen kann.

MySQL für externen Zugriff konfigurieren

Damit MySQL auch mit einem Datenbank Client im Netzwerk redet, muss auf dem Linux Computer die Datei my.cnf bearbeitet werden. In Suse Linux finden Sie diese Datei im Ordner /etc. Tragen Sie hier die bind-address ein. Dies ist die eigene IP Adresse des Linux Computers. Anschliessend muss der MySQL Dienst neu gestartet werden.
/etc/init.d/mysqld restart

[mysqld]
bind-address = 192.168.1.50

Um zu prüfen, das der MySQL Dienst auf den Port 3306 horcht:
telnet 192.168.1.50 3306

MySQL Benutzer für externen Zugriff

Für den Zugriff von aussen, muss in MySQL ein Benutzer vorhanden sein, der externe Verbindungen erlaubt. In der Datenbank mysql gibt es dazu die Tabelle User. Den Inhalt kann man sich so ansehen.

In der Konsole:
mysql -u root -p
"Ihr root Passwort eingeben"
USE mysql;
SELECT Host, User, Password FROM user;

Dort muss es eine der folgenden drei Zeilen geben:

host user password
PC01 root *ABCDEFGHIJK123456789ABSDERJKSKDMDNDKG764
% root *ABCDEFGHIJK123456789ABSDERJKSKDMDNDKG764
% % *ABCDEFGHIJK123456789ABSDERJKSKDMDNDKG764

% ist der Platzhalter für einen beliebigen Namen. Die Verwendung des % stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Von der Verwendung wird abgeraten. Für die ersten Tests kann es jedoch hilfreich sein. Am sichersten ist es also den Hostnamen und den Benutzernamen anzugeben. Am unsichersten ist es zweimal das % Zeichen zu verwenden.